Beiträge

2ALLY.ME by Esther Hellmann – HEART- AND HANDMADE IN BERLIN

#werbung

Als Mutter von 2 jetzt erwachsenen Kindern hatte ich Lust, nochmal voll durchzustarten.
Die bunte Welt der Mode hat mich schon immer begeistert. Stoffe, Schnitte, Passformen und mit einem Partner aus der Creative Branche war sehr schnell klar, dass wir unser eigenes Label, gründen wollen. Nicht nur ein normales Label sondern eines mit einer Idee dahinter.

Es gibt kaum eine Branche, die so vielfältig ist, wie die Modebranche.
Alles scheint möglich zu sein, sogar das Unmögliche. Egal ob Retro-Schocker oder 
Wannabe-Avantgarde, die sich gegenseitig versuchen zu übertreffen. Es gibt alles.

Aber wirklich alles?

Wir haben uns gefragt, wie es wäre, wenn wir mit unserem Look Geschichten erzählen könnten?
Und genau das machen wir bei 2ALLY.ME auf einzigartige Art und Weise.

Wir erzählen Geschichten nicht nur irgendwie, sondern bei 2ALLY.ME werden Geschichten erst durch das Verbinden zweier Elemente (2ALLY) zu wirklichen Geschichten. Mal offensichtlich und laut, mal ganz subtil und schlau. Man schenkt sich und denen, die einen sehen, einen kreativen Moment. Den 2ALLY.ME-Moment.

Auch das Material unserer Kollektionen hat eine gute Geschichte, denn wir verwenden nur 
feinste Fairtrade-Stoffe und den 2ALLY.ME Schmuck entwickeln und fertigen wir leidenschaftlich per Hand. Dein Look ist Heart- und Handmade in Berlin.Germany.
Das spürst Du, und das merken andere.

Und so sieht es aus, wenn Mode beginnt Geschichten zu erzählen:
WWW.2ALLY.ME oder per Instagram www.instagram.com/2allyme

Andrea Vodermayr

#werbung

Der Red Carpet ist sozusagen ihr zweites Zuhause: Seit ihrem Studium der Kommunikationswissenschaften an der LMU in München ist Andrea Vodermayr seit mehr als 15 Jahren als freie Journalistin im Bereich Prominente und Society tätig. Sie berichtet von zahlreichen nationalen und internationalen Events in den Bereichen Society, Auto, Kunst, Kultur, Film, Sport und Gastro. Zum Beispiel über Filmpremieren, Kunstausstellungen, Mode-Events, Charity-Veranstaltungen und Auto-Premieren, bzw. Fahrevents. Sie arbeitet seit vielen Jahren mit der renommierten Foto-Agentur Sabine Brauer Photos zusammen, schreibt für diverse Onlinemagazine, Tageszeitungen und Magazine und hat beim Online-Portal „Lifestyle Insider“ eine eigene Society-Kolumne. Neben zahlreichen Events aus München wie Filmball, Bayerischer Film- und Fernsehpreis, Filmfest, etc. ist sie auch bei Events in ganz Deutschland im Einsatz: zum Beispiel bei der Berliner Fashion Week, dem Raffaello Summer Day oder der Berlinale. Bei den österreichischen Nachbarn berichtete sie schon vom Wiener Opernball, dem Life Ball, dem Kitzbüheler Hahnenkammrennen und den Salzburger Festspielen. Außerdem war sie u.a. schon bei den Laureus World Sports Awards in Monte Carlo, Abu Dhabi, Estoril, Brasilien und Kuala Lumpur, bei den Filmfestspielen in Cannes und bei diversen Formel 1-Events in Monte Carlo mit dabei. Im Winter geht es für sie nach Kitzbühel oder nach St. Moritz, in den Sommermonaten an die Cote d’Azur, nach Mallorca und nach Salzburg. Die PIXX Lounge ist für sie etwas Besonderes: nicht nur, da es für sie ein Heimspiel ist, sondern weil der Event perfekt Networking und Party verbindet.

www.facebook.com/andrea.vodermayr

Mick Knauff

#werbung

Wirtschafts-Börsenjournalist und Korrespondent an der Frankfurter Wertpapierbörse – bekannt geworden durch n24, dem DAF – Antenne Frankfurt oder seinem neuesten Projekt – der Aktienlust.tv

Sein Credo: Tut endlich was für euer Geld!

Seit mehr als 20 Jahren beschäftigte er sich nun täglich intensiv mit dem Thema Börse.

Nach seiner Ausbildung an der Akademie für Neue Medien zum Hörfunkjournalisten/ Broadcaster und einer weiteren Station als Volontär beim Fernsehen, hatte er dann das Glück des „Neuen Marktes“ im Jahr 1999 – 2000.

Stationen wie Börsen Radio Network, die heutige BRN AG, für die er den „Neuen Markt“ mit allen CEOs – CFOs und COOS bestimmt 5 Mal in seiner Zeit „durchinterviewt“ hat, haben ihn dann zu dem damaligen „Newslieferanten OnVista gebracht, für die er eine neue „Newsredaktion“ TV – Radio – Medien aufbauen sollte. Weitere Stationen brachten ihn dann schon früh zur Gesellschaft für Börsenkommunikation und zwangsläufig zur Börsenmedien AG – besser bekannt unter DER AKTIONÄR.

Als Produzent von DER AKTIONÄR TV, einem Magazin auf N24, hat ihn dann dazu geführt, konsequent als Gründungsmitglied und Vorstand beim Aufbau des Deutschen Anleger Fernsehens DAF mitzuwirken und den Standort Frankfurt mit der Wertpapierbörse selber als Korrespondent zu besetzen.

Noch vor 5 Jahren hat er den Fachwirt für „public relations“ an der IHK erworben, um speziell das Pressewesen und die Agenturarbeit in Bezug auf Aktiengesellschaften besser verstehen zu können.

Eine seiner weiteren beruflichen Leidenschaften ist nach wie vor die Dozententätigkeit an der Akademie für Neue Medien, bzw. der Akademie der Bayerischen Presse in München.
Sein Schwerpunkt liegt hier im Unterrichten von Presse und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Krisen PR und der Einführung in die weite Welt von Wirtschaft und Börse.

Seine Anlageform ist und bleibt der Sachwert Aktie. Diese Anlage eignet sich für jeden, der sein Vermögen aufbauen, erhalten und schützen will. „Die Zeiten der guten Zinsen auf den Banken sind endgültig vorbei! Banken können pleitegehen, die Aktie als Sachwert bleibt Ihnen erhalten“! Einzige Alternativen gegen die Altersarmut sind somit für ihn die Immobilie und die Aktie und das so früh wie möglich.

Die Chancen sieht er darin, sein Vermögen mit einer gesunden jährlichen Rendite für sich selber arbeiten zu lassen. Bei wohlausgesuchten, stabilen Wertpapieren aus z.B. dem DAX oder auch dem M-Dax, die ein zukunftsträchtiges Produkt, ein vertrauenswürdiges Management und eine langjährige Dividendenpolitik bieten, kann Mann/ Frau somit nicht viel verkehrt machen. Größtes Risiko ist der Anleger selber: Gier – Selbstüberschätzung oder zu viel Angst stehen häufig dem Erfolg im Weg.

Vernünftige Aktien sind weder Teufelszeug noch Hexenwerk, sondern die Chance, Unabhängigkeit zu erreichen.

Wer jetzt nicht für das Alter vorsorgt – wird später nicht mehr viel zum Leben haben. Kümmern Sie sich um Ihr Geld – Sonst tun es andere!

www.mick-knauff.de
www.aktienlust.tv

Unterhaltung kann man nicht lernen, Entertainment schon gar nicht!

#Werbung

Sketche, Witze, Kalauer lassen sich auswendig lernen, Stimme und Gestik können geschult werden, doch nur Persönlichkeit und eigene Authentizität überzeugen. Clowns tun sich leichter, sie agieren hinter einer Maske.

Entertainer hingegen, die so gut wie immer sich selbst spielen, müssen dazu geboren sein, auf einer Bühne zu stehen und ihre Aufgabe darin sehen, Menschen eine schöne, unterhaltsame Zeit zu bescheren.

Der in Seefeld geborene Sänger und Entertainer kann bereits auf eine aufregende Karriere zurückblicken. Schon als Jugendlicher gestaltete Gregor Glanz eigene Musikprogramme als Alleinunterhalter für die Gäste der Pension seiner Eltern. Sein großer Wunsch war Entertainer zu werden. Doch seine Eltern wollten, dass er zuerst in die Lehre geht. Er lernte Koch, aber außerhalb der Küche interessierte ihn nichts anderes als seine Musik.

Über eine Annonce stieß Gregor Glanz zu der Band „Ozon“, die Musikgruppe von Alfred Eberhartinger Junior. Sie war für ihn das Sprungbrett in das Rock-Genre, dabei konnte er schon früh seine große Wandelbarkeit unter Beweis stellen.

Der entscheidende Schritt zum heutigen Entertainer führte für Gregor über Elvis Presley. „Es war die Stimme, die mich schon sehr früh beeindruckte“, erzählt Gregor. Er trat bei einem Elvis-Imitatoren-Wettbewerb auf in Las Vegas, ganz bewusst ohne Kostüm, und holte sich, nur aufgrund seiner unverwechselbaren Stimme, den 1. Platz. Von diesem Zeitpunkt an ging es mit seiner Karriere steil bergauf.

Gregor Glanz zählt heute zu den wenigen Entertainern, die durch Show-Talent, ihre großartige Stimme und ihre Vielseitigkeit einen Abend zur musikalischen Sternstunde werden lassen. Ob von Frank Sinatra, Tom Jones, Joe Locker, Louis Armstrong, Elvis Presley uvm. ist die Wandelbarkeit seiner Stimme sofort spürbar. Da ist auch dieser Funke, der sofort überspringt, wenn er zu singen beginnt. Dabei bedient er kein Klischee und kommt – bei allem Traditionsbewusstsein – nie von der Spur ab. Big Band-Sound, Schlager, Chanson, Pop – Gregor Glanz ist beinahe grenzenlos in seiner Wandelbarkeit.

www.gregorglanz.de

Mick Knauff

#Werbung

Seit mehr als 20 Jahren beschäftigt sich Mick Knauff jetzt intensiv und täglich mit der Börse.

Stationen wie Börsen Radio Network, OnVista oder auch die Gesellschaft für Börsenkommunikation haben ihn zwangsläufig zur Börsenmedien AG „Der Aktionär“ und somit zum Deutschen Anleger Fernsehen geführt.

Als Produzent von der AKTIONÄR TV auf N24 hat er sich einen Namen gemacht und konsequent als Gründungsmitglied beim Aufbau des Deutschen Anleger Fernsehens mitgewirkt.

Sein Hang zu allen Themen, die mit Börse zu tun haben, ist mehr als nur Leidenschaft, eine Passion – ein Auftrag.

Wobei für ihn dieser Auftrag vor allem darin besteht, auch schwierigste Themen anzufassen und sie in einfachen, verständlichen Worten dem Markt und seinen Akteuren zu erklären.

Tägliche Schalten, live vom Frankfurter Börsenparkett an die Fernsehstationen von DAF und N24 sowie Radioschalten an die Radio Group, zeigen seine Akzeptanz im Medium TV und Hörfunk, aber auch klar sein know how im Bereich Börse und Finanzgeschehen.

Noch vor 5 Jahren hat er den Fachwirt für Public Relations an der IHK Hanau erworben, um speziell das Pressewesen und die Agenturarbeit im Bezug auf Aktiengesellschaften noch besser zu verstehen und nach außen kommunizieren zu können. Eine seiner weiteren beruflichen Leidenschaften ist die Dozententätigkeit an der Akademie für neue Medien bzw. der Akademie der Bayerischen Presse.

Sein Schwerpunkt liegt hier im Unterrichten von Presse und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Krisen PR und der Einführung in die weite Welt von Wirtschaft und Börse.

Bereits im 10. Jahr steht Mick Knauff jetzt auf der Börsengalerie der Frankfurter Wertpapierbörse und berichtet täglich über das Marktgeschehen.

Ist diese Arbeit getan, geht es weiter zu Unternehmenspräsentationen, road shows oder Investmentstammtischen. Seine Informationen bekommt er aus dem Markt, von Händlern – Unternehmenslenkern, Finanzjournalisten oder Anlagestrategen.

Sein Handwerkszeug, Ohren, Augen und eine ordentliche Portion Neugier und natürlich ein perfekt abgestimmtes Informationsnetzwerk.

Austausch und Gespräche mit den Händlern – welche Trends können sie aktuell erkennen? Welche Gründe gibt es, warum eine Aktie fällt oder steigt? Sind es Nachrichten, wie schlechte Zahlen oder Herab/Heraufstufungen von großen Bank-Analystenhäusern, oder Gerüchte (Börsianer lieben bekanntlich Gerüchte – sie sind das Salz in der Börsensuppe)? Doch nicht nur auf die Blue Chips (DAX 30), sondern auch auf die Nebenwerte muss er achten, denn da ist häufig mehr Bewegung und mehr Spekulation drin.

Langweilig wird es an der Börse nie. Wenn man das Marktgeschehen liebt und die Zusammenhänge aufnehmen kann, dann kann man auch seinem Auftrag als Korrespondent und Journalist gerecht werden und die Lage sachlich, fundiert und mit einfacher Sprache ohne Börsenkauderwelsch den Zuschauern präsentieren – dann ist der Auftrag erfüllt!

Frankfurt als größter deutscher Börsenplatz ist international wichtig und angesehen. Viele ausländische Investoren schätzen die Arbeit der DAX 30-Unternehmen und investieren gern, aber natürlich ist die Börse auch ein wenig Klein-Hollywood für die Börsianer. Es wird spekuliert, georakelt, gerüchtelt und natürlich auch gehandelt in die eine oder die andere Richtung und mittendrin Mick Knauff – Der Börsenkorrespondent!

www.mick-knauff.de

Johannes Weinsheimer Fotokunst

#Werbung

Johannes Weinsheimer ist ein bekannter deutscher Fotokünstler, dessen Werke international ausgestellt werden und im Besitz von Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Kultur sind.

Weiterlesen

Noah – Violine vs. Pop

#Werbung

Schon mit 4 Jahren interessierte ihn das Instrument Geige und er spielte sich auf Geburtstagen oder bei anderen Feiern in die Herzen seiner Familie und Verwandten. Auch der Bereich „Fernsehen“ war schon aktiv, wie z.B. der Auftritt beim Tigerenten-Club, wo er 2013 Yvonne Catterfeld mit seinem Gesang zum Schwärmen brachte , wobei er danach die Leidenschaft zum Geigen bevorzugte und bis heute auch treu geblieben ist.

Weiterlesen

Angelo Lair – Meisterfotograf

#Werbung

Der in Tirol geborene Meisterfotograf konnte schon in relativ jungen Jahren sein Talent als Fotograf an der Seite seines Vaters, der ebenfalls Fotograf und schon seit 40 Jahren im Geschäft ist, ausleben sowie seinen eigenen Stil festigen.

Nach 13 Jahren Praxis in einem der größten Fotostudios des Landes sowie mehreren Auslandserfahrungen, war für Angelo Lair sehr schnell klar, was und wohin er möchte.

Weiterlesen

Rüdiger Böhm – Motivationstrainer, Coach, Keynote-Speaker & Buchautor

„Unsere Welt dreht sich immer schneller! Unser Denken wird immer vernetzter und globaler! Ob wir wollen oder nicht, unser Leben verändert sich in rasender Geschwindigkeit. Wie gehen Sie damit um? Was bedeutet das für Ihren unternehmerischen und für Ihren ganz persönlichen Erfolg? Welche Rolle spielt der Mensch hinter der Digitalisierung? Erleben Sie live, was wirklich nötig ist, um selbst extreme Veränderungen im Leben erfolgreich zu meistern und warum am Ende doch ein analoger Prozess entscheidet!“

Weiterlesen

Bundesverdienstkreuz für Prof. Michaela Dickgießer

Auszeichnung für herausragendes gesellschaftliches und kulturelles Engagement

Michaela Dickgießer, Honorarprofessorin der Hochschule für Musik Karlsruhe, erhielt von Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Die Ministerin würdigte beim Festakt im Karlsruher Schloss Gottesaue besonders das herausragende gesellschaftliche und kulturelle Engagement Dickgießers.

Weiterlesen